Thrive DC

Thrive DC wurde 1979 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Obdachlosigkeit in Washington D.C. zu bekämpfen und zu beenden.

Betriebsgröße

Small

Sektor

Humanitäre Dienste

Ziele

Auf meine Organisation aufmerksam machen

Erfolgreich kommunizieren und zusammenarbeiten

Freiwillige finden, schulen und mit ihnen in Kontakt treten

Produktivität steigern und Abläufe optimieren

Spenden sammeln

Spender finden

Vergrößern Sie Ihre Reichweite

Zugriffszahlen Ihrer Website steigern

Produkt

Google Workspace for Nonprofits

Google Ad Grants

Bildnachweis

Thrive DC

Website

https://www.thrivedc.org

Aufgabe

16,4 % der Gesamtbevölkerung von Washington D.C. leben in Armut1 und die Wohnungspreise steigen von Jahr zu Jahr. Thrive DC muss schnell umfassende Maßnahmen ergreifen, um das Risiko einer steigenden Zahl von Obdachlosen in Washington D.C. zu mindern. Derzeit sind 7.400 Menschen ohne Bleibe2.

"Wir sammeln jedes Jahr drei Millionen Dollar an Spenden, die wir für Tausende Mahlzeiten verwenden und mit denen wir Menschen unterstützen, die Alkoholismus, Gefängnis oder Arbeitslosigkeit hinter sich lassen möchten. Da ist Ineffizienz das Letzte, was wir brauchen. Google für Non-Profits hilft uns dabei, effizienter zu sein."

Daniel Meloy, Development Director bei Thrive DC

Geschichte

Ein typischer Morgen bei Thrive DC beginnt mit einem herzhaften Frühstück für 150 bis 200 Personen. Unsere Gäste können in dieser Zeit auch ihre Wäsche waschen und die Duschen nutzen. Über die gesamte Woche koordiniert Thrive DC Drogenberatungen, Wiedereingliederungsprogramme für Straftäter, eine Tafel, berufliche Schulungen, den Zugang zu einem Computerraum und einen Postdienst für 1.000 Kunden. Mit nur 16 Mitarbeitern betreut Thrive DC jedes Jahr mehr als 2.000 Personen, koordiniert 2.400 freiwillige Helfer, stellt 160.000 Mahlzeiten zur Verfügung und verteilt annähernd 65.000 kg Lebensmittel aus dem Notvorrat.

Der Schlüssel zum Erfolg von Thrive DC sind ein produktives Team, ein gut strukturiertes System beim Einsatz freiwilliger Helfer und eine effiziente Strategie zur Spendensammlung. Als unser Team von Google für Non-Profits das Büro der Organisation in Washington besuchte und sah, wie unsere Produkte diesem guten Zweck zugutekamen, hätten wir nicht stolzer sein können.

Effizienz ist für eine so kleine Gruppe von Mitarbeitern, deren Arbeit das Leben Tausender Menschen verändert, einfach unerlässlich. Durch Google Workspace kann Thrive DC noch produktiver sein. Google Kalender kommt zum Einsatz, um jede Woche Hunderte Freiwillige sechs verschiedenen Programmen zuzuweisen. Die Termine sind farblich gekennzeichnet, um auf einen Blick erkennen zu können, welche Gruppen wann tätig sind. Mit Google Drive und Meet sind der Zusammenarbeit kaum noch Grenzen gesetzt: „Wenn wir unsere Datenbank mit freiwilligen Helfern verwalten, arbeiten wir alle an derselben Google-Tabelle. In zwei Stunden erledigen wir so eine Aufgabe, die ansonsten zwei Wochen dauern würde“, so Kira Lanier, Development Manager bei Thrive DC. „Wenn wir nicht zusammen sind, können wir uns in unserem Hangouts-Gruppenchat unterhalten.“

„Dank Google Workspace können wir anfallende Arbeiten schneller bewältigen und haben so mehr Zeit für gemeinnützige Aufgaben.“

Kira Lanier, Development Manager bei Thrive DC


Der Gemeinschaft zu dienen hat für Thrive DC zwei Aspekte. Einerseits geht es darum, einer benachteiligten Gruppe von Menschen täglich Essen und Fürsorge zukommen zu lassen. Auf der anderen Seite entwickelt die Organisation aber auch Unterstützungsprogramme für Obdachlose, damit sie sich wieder in die Gesellschaft integrieren, unabhängig werden, einen Arbeitsplatz finden und schließlich wieder ein Zuhause haben können. Für ein so ambitioniertes Ziel sind immer größere Spendenbeträge erforderlich. Die traditionelle Art der Spendensammlung außerhalb des Internets ist für Thrive DC nach wie vor von großer Bedeutung, die Kanäle für Spenden per Postwurfsendung wachsen jedoch nicht mehr. Ad Grants öffnet uns das Tor zum Internet und somit neue Möglichkeiten, Spenden zu sammeln. "Bei den Menschen, die uns unterstützen, sind wir bekannter denn je, da wir kostenlos online werben können. Ohne Google hätten wir dazu schlicht nicht die nötigen Mittel", so Alicia Horton, Executive Director. Die Onlinekanäle für Spenden von Thrive DC verzeichnen nun jedes Jahr ein zweistelliges Wachstum.

Auswirkungen von Google für Non-Profits

  • Google Workspace hat sehr große Auswirkungen darauf, wie Thrive DC arbeitet, kommuniziert, freiwillige Helfer organisiert und sogar potenzielle Mitarbeiter anspricht. Das Team hat zum ersten Mal überhaupt einen Mitarbeiter eingestellt, ohne ihn vorher persönlich zu treffen. Mit Meet für Videokonferenzen und Google Drive zum Teilen von Dokumenten können alle ganz einfach und gleichzeitig von verschiedenen Standorten aus miteinander arbeiten.
  • Die kostenfreie Verfügbarkeit von
  • Google Workspace und Ad Grants entspricht dem Wert von 1.000 Arztterminen und 40.000 Mahlzeiten pro Jahr, die den von Thrive DC betreuten Menschen zur Verfügung stehen.
  • Mit Ad Grants
    • haben sich die Spenden über das Internet zwischen 2017 und 2018 um 38 % erhöht und
    • die Präsenz der Website ist so stark, dass Thrive DC mittlerweile genügend Bewerbungen von freiwilligen Helfern erhält und keine Zeit mehr für die Suche nach Freiwilligen aufgewendet werden muss. Dies spart 40 Tage Arbeit pro Jahr und Thrive DC kann mit den zusätzlichen verfügbaren Ressourcen die Kosten für 5.400 zusätzliche Arzttermine für Bedürftige aufbringen.

1Quelle: U.S. Census Bureau, District of Columbia, Quick Facts, 2017
2Quelle: United States Interagency Council on Homelessness

Entdecken Sie, wie Organisationen mithilfe von Google für Non-Profits etwas bewirken.